Katastrophenschutz Blackout   Recently updated !


.

Download Flyer – Blackout – was nun?

Wichtige Informationen für die Bürger:innen Stockelsdorfs im Falle eines Blackouts
Die Gemeinde Stockelsdorf möchte Ihren Bürger:innen vorsorglich für den Fall eines möglichen Blackouts informieren:

Was ist ein Blackout?
Ein Blackout ist ein länger andauernder, meist überregionaler Strom-, Infrastruktur- und Versorgungsausfall.
Regionale Ausfälle können häufig nach Stunden behoben werden, überregionale Ausfälle erst nach einigen Tagen.
Davon zu unterscheiden sind kurzzeitige, technische Störungen (10-15 Minuten) in der Stromversorgung.

Wie erkenne ich einen Blackout?
Überprüfung der eigenen Stromversorgung
Überprüfung meiner Umgebung (Nachbarn, Straßenbeleuchtung, Ampeln)
Überprüfung der Erreichbarkeit anderer Personen (Handy, Festnetz, Internet)
Aktuelle Meldungen aus Verkehrsfunk und Radio

Was sind die Auswirkungen in der Region?
Bei einem überregionalen Stromausfall bricht innerhalb weniger Tage die komplette Versorgung zusammen.

Kein Licht: Von der Leselampe bis zur Straßenbeleuchtung
Keine Kommunikation: Handy, Telefon, Internet, Fernsehen, Notruf
Kein Einkauf: Geschäfte müssen schließen
Kein Abwasser: Toilette, Dusche, usw. Abwasser wird nicht abgeführt
Keine Heizung: privat und öffentlich
Keine Kühlung: Kühl- und Gefrierschrank, privat und im Handel
Medikamentenversorgung eingeschränkt

Was sollten Sie für mindestens zwei Wochen zu Hause haben?
Selbstvorsorge für den Notfall liegt in der Eigenverantwortung aller Bürger:innen.
Planen Sie wie für einen 14-tägigen Campingurlaub in den eigenen vier Wänden!

Wasser:
Ziel der Gemeindewerke ist es, die Trinkwasserversorgung so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Ein Notvorrat mit 2,5 Litern pro Tag und pro Kopf sollte vorhanden sein.

Nahrung:
Haltbare Lebensmittel wie z. B. Gläser / Konserven (Obst und Gemüse), Getreide und Hülsenfrüchte, Nudeln, Reis, Knäckebrot, Zucker, haltbare Milch, usw.

Bargeld:
Die Summe eines doppelten Wocheneinkaufs in kleinen Scheinen und Münzen – gut gesichert!

Medizin:
Hausapotheke und persönlich lebensnotwendige Medikamente (z. B. Insulin)

Weiterhin empfehlenswert:
Erste-Hilfe-Kasten
Hygieneartikel
Kerzen und Streichhölzer
Radio (batterie-, solarbetrieben oder Kurbelradio)
Ersatzbatterien
Campingkocher

Wie erhalten Sie aktuelle Informationen?
Radio (batterie- oder solarbetrieben)
Autoradio
Aushängekästen im Gemeindegebiet
Handzettel und Flyer
bei den Anlaufstellen der Gemeinde

Warnsysteme für die Bevölkerung:
NINA
Offizielle Warnungen der Behörden werden über die Warn-App des Bundes NINA bekannt gegeben.
Auf der Webseite des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) können Sie die Warn-App NINA herunterladen und auf Ihrem Mobiltelefon installieren.

Lautsprecherdurchsagen
Im Krisenfall wird die Bevölkerung auch durch Lautsprecherdurchsagen von Polizei und Feuerwehr gewarnt.